© Symbolbilder.se

Natur & Abenteuer

Store Mosse Nationalpark

Store Mosse ist Schwedens grösstes zusammenhängendes Moorgebiet südlich von Lappland. Es wurde 1982 zum Nationalpark erklärt: ”Eine Urlandschaft jenseits menschlicher Zeit”.

”Eine Urlandschaft jenseits menschlicher Zeit” - so beschreibt Carl Fries, ein in Schweden bekannter Verfasser von Naturbeschreibungen die Landschaft von Store Mosse. Die grossen Moorgebiete sind die ursprünglichsten, am wenigsten menschlich beeinflussten Regionen Südschwedens. Store Mosse ist die mächtigste aller dieser Urlandschaften.

40 Kilometer sind die Wanderwege lang, die durch den 7740 Hektar großen Nationalpark führen. Die Wege führen zum großen Teil auf hölzernen Bohlenstegen an Flugsanddünen vorbei, über Schwingrasen, durch Hochmoore und Niedermoore. Von drei Aussichtstürmen aus hast du beste Sicht auf die vielen Vögel, die hier brüten oder Rast machen. Der 12 Meter hohe Vogelbeobachtungsturm am See Kävesjön liegt ganz in der Nähe des Nationalpark-Hauses. Im Winter finden See- und Fischadlern zusätzliches Futter an besonderen Futterplätzen. Einen dieser Adler-Futterplätze davon kannst du in der Füttersaison sogar per Webcam von zuhause aus beobachten!

Auf Schneeschuhen durchs Moor

Im Sommer sind Schneeschuhe das passende Schuhwerk für die Moore im Nationalpark Store Mosse. Ranger führen dich darauf durch die Sumpfgebiete in Südschwedens größtem Nationalpark. Ausgerüstet mit Fernglas, Lupe und typisch schwedischem Picknick-Proviant gelangst du so abseits der befestigten Wege hinaus auf die nassen, weichen Moorböden. Ihr beobachtet Vögel, erfahrt von fleischfressenden Pfanzen und nehmt - wenn ihr mögt - ein Bad in einem Moorsee - wirklich etwas ganz Besonderes! Für die etwa vierstündige Wanderung durch die lappländisch anmutende Natur ist eine Anmeldung im Nationalparkzentrum spätestens am Vortag erforderlich.

Mehr Information zum Store Mosse Nationalpark gibt es auf der Website der schwedischen Nationalparks.

Mehr lesen

Lies mehr über Nationalparks in Småland!

Der Norra Kvill Nationalpark

Norra Kvill ist einer von drei Nationalparks in Småland. Er besteht aus echtem småländischem Urwald. Der Wald wurde seit 150 Jahren nicht gerodet, und einige der Kiefern sind 350 Jahre alt.

Der See Åsnen

Mit seinen vielen Inseln, Buchten und flachen Sunden ist der Åsnen ein einzigartiges Naturparadies. Außerdem ist Åsnen Schwedens nächster Nationalpark!

Nationalpark Blå Jungfrun

Die graublaue Felseninsel, die wie eine Kuppel aus der Ostsee ragt, ist unter Schweden vielleicht der bekannteste Nationalpark.