Auf Pilgerwegen durch Småland wandern

Småland gehört zum großen Netzwerk europäischer Pilgerwege zwischen Santiago de Compostela in Spanien und Trondheim in Norwegen, wo der Heilige Olav begraben ist. Wandern Sie durch Smålands Natur und finden Sie zu sich selbst! Vier historische Pilgerwege laden ein zu spirituellen Wanderungen. Insgesamt 370 Kilometer führen von Süden nach Norden durch Småland.

Das europäische Netz der Pilgerwege führt auch nach Norden. Gläubige pilgerten schon früh nach Nidaros, dem heutigen Trondheim, zum Grab des Heiligen Olav, der im Mittelalter in ganz Europa stark verehrt wurde. Eine wichtige Station auf dem Weg dorthin war Kloster Nydala in Småland, das älteste Kloster Schwedens. 2011 wurden zwei historische Pilgerwege in Småland neu ausgeschildert. Die schwedische Kirche erteilte den spirituellen Wanderwegen für moderne Pilger den Segen. Insgesamt sind die vier markierten Pilgerwege durch Småland 370 Kilometer lang. Sie führen durch offene Bauernlandschaften, vorbei an Dörfern, Höfen, Weidezäunen und durch tiefe Wälder. Auf manchen Abschnitten kann man sogar mit dem Rad fahren. Andere führen auf schmalen Pfaden über Stock und Stein. Manchmal durch helle, freundliche Landschaften mit vielen Seen, in denen Sie ein Bad nehmen können. Genießen Sie eine kontemplative Wanderung mit Sinn, voller Ruhe und Stille. Hören Sie den Gesang der Vögel. Achten Sie auf die Tiere. Vielleicht begegnen Sie einem Elch oder anderem Wild auf Ihrem Weg durch Småland...

 

Verpflegung und Unterkunft

Im Abstand von etwa 15-20 km finden sich immer ein Bett und etwas zu essen – allerdings mit unterschiedlichem Standard. Vom Herrenhof oder Cityhotel bis zur Jugendherberge oder einem Bett mit Frühstück zuhause bei einem Småländer kann alles dabei sein.

Auf den jeweiligen Websites findet man weitere Infos zu den praktischen Fragen der Wanderung und zu Geschichten und Sehenswertem entlang des Weges. Wandern Sie lange oder kurze Strecken – mehrere Tage am Stück oder nur einen oder nur für ein paar Stunden! Die Touristenbüros in den größeren Orten geben gern Auskunft über die Etappen und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke und zum Essen und Wohnen.

Kloster Nydala – Mittelpunkt der Pilgerwanderungen durch Småland

Der 120 Kilometer lange Pilgerweg Nydalaleden führt aus Südschweden zum ältesten Kloster Schwedens, das 1143 von Zisterziensern gegründet wurde. Vierhundert Jahre lang bis zur Reformation durch Gustav Vasa im 16. Jahrhundert war Nydala ein wichtiges geistiges und kulturelles Zentrum. Seit einigen Jahren wird wieder an die große Kloster-Tradition angeknüpft - u.a. auch erkennbar an dem neu angelegten, kleinen aber sehenswerten Klostergarten. Kloster Nydala liegt am See Rusken bei Värnamo recht zentral in Småland. Der Nydala-Weg beginnt an der Provinzgrenze von Skåne nach Småland, folgt zunächste dem Fluss Lagan und führt via Markaryd, Ljungby und Värnamo nach Nydala.

Nydala ist eine wichtiges Besuchsziel mit Kirche, Gottesdiensten, Historienspielen, Erzählabenden, Klostergarten, Café und Führungen auch auf Deutsch.

Wegbeschreibung Nydalaleden (auf Schwedisch)

Lesen Sie mehr zum  Nydalaleden (auf Schwedisch)
Service am Nydalaleden

Der Pilgerweg Västra Sigfridsleden

Der 60 Kilometer lange Weg Västra Sigfridsleden ist benannt nach dem Missionar und ersten Bischof Schwedens. Der Heilige Sigfrid ließ im 11. Jahrhundert in Växjö die erste Domkirche errichten. Der Västra Sigfrids-Weg beginnt in Växjö beim Dom. Von dort geht es weiter nordwestlich über Bergunda, Alvesta, Gemla, Moheda, Slätthög und Ohs ebenfalls zum Kloster Nydala. In verschiedenen Dokumenten finden Sie weitere Information zum Västra Sigfridsleden (auf Schwedisch).

Wegbeschreibung Västra Sigfridsleden (auf Schwedisch)

Lesen Sie mehr  vom Västra Sigfridsleden (auf Schwedisch)
Service am Västra Sigfridsleden

Der Pilgerweg Munkaleden

Von Nydala geht es schließlich weiter nach Norden auf dem sogenannten "Mönchspfad", dem rund 60 Kilometer langen Munkaleden. Früher verband er Kloster Nydala mit dem Nonnenkloster der Zisterzienser in Byarum, das 1170 gegründet worden war. In der Mitte des Weges liegt Tallnäs Stiftsgård  mit Übernachtungsmöglichkeit.

 

Der Pilgerweg Franciskusleden

Der 93 Kilometer lange Pilgerweg Franciskus-Weg Franciskusleden folgt ab Jönköping dem Ostufer des Sees Vättern und führt an Gränna vorbei weiter nordwärts zum ehemaligen Kloster Alvastra an der Grenze der Provinzen Småland und Östergötland. In der Verlängerung heißt er Klosterleden und führt nach Vadstena zum Kloster der Heiligen Birgitta mit dem Pilgerzentrum. Der Franciskusleden berührt in seinem Verlauf durch dichter besiedelte Kulturlandschaften zahlreiche Sehenswürdigkeiten und hat einen etwas stärker touristisch geprägten Charakter. Die Teilstrecke Byarum – Jönköping misst etwa 45 km.

Pilgrim Småland - Öland

Das Bistum Växjö informiert auf der eigens geschaffenen Pilger-Website Pilgrim Småland Öland  über die „äußere Wanderung“ – über geführte kurze und lange Wanderungen sowie über die „innere Wanderung“ – das innere Ziel der Wanderung besteht für den modernen Menschen oftmals darin, endlich Zeit zum Nachdenken in Ruhe zu bekommen. Zeit für ungestörte Reflexionen.
 

Das Pilgerleben in Schweden

Die Pilgerbewegung wächst explosionsartig in ganz Europa. Der neue Status als Europäischer Kulturweg, den einige Abschnitte des Olavswegs in Norwegen, Schweden und Dänemark erhalten haben ("European Cultural Route"), eröffnet neue Möglichkeiten, bedeutet aber auch Verantwortung.

Der Bedarf an Qualitätssicherung und an Klärung von Eigentumsfragen, Verantwortung und Unterhalt der Wege wird immer größer. Ebenso wächst der Bedarf an gemeinsamen Strukturen für Unterkunft, Verpflegung, Service und Information. Die regionalen und lokalen „Pilgerzentren“ brauchen mehr Unterstützung und Koordination.

 

Pilgrim i Sverige ist eine Organisation, die die verschiedenen betroffenen Organisationen in der Gesellschaft wie Museen, Touristenbüros, Wandervereinen, Kirchen und Gemeinden koordiniert. Pilgrim i Sverige hat eine erste Studie zur Erfassung aller Pilgerwege in Schweden auf den Weg gebracht.