Småland feiert 275 Jahre Kosta

2017 feiert Småland die 275 Jahre alte und bis heute gepflegte Kunst der Glasherstellung der Kosta Glasmanufaktur. Neben den Feierlichkeiten, Ausstellungen und Aktivitäten, die das Unternehmen Kosta Glasbruk selbst initiiert, ist das Jubiläum auch anderenorts in Småland Anlass für Sonderausstellungen und Events.

Glas aus Småland - Schwedische Handwerkskunst seit Jahrhunderten

Die Kosta Glashütte wurde 1742 eröffnet und nach ihren Gründern, den Generälen Koskull und Staël von Holstein benannt: Die jeweils ersten Buchstaben »Ko« und »Sta« ergaben »Kosta«. Am 26. Juli vor 275 Jahren wurde das erste Feuer im Schmelzofen entfacht. Seitdem sind die Technik und das Wissen über die Herstellung und Verarbeitung von Glas hier inmitten der tiefen Wälder von Småland zur Vollendung gereift. Die Kosta Glasmanufaktur ist die älteste Glashütte im sogenannten Glasreich von Småland, die bis heute ununterbrochen produziert.

 

 

6.  Juni 2017: Am schwedischen Nationalfeiertag feiert Kosta 275 Jahre

Das Königspaar kam am 6. Juni 2017 nach Kosta und eröffnete das Jubiläumsjahr zum 275-jährigen Bestehen der Glasmanufaktur Kosta Glasbruk.

 

Das Festtagsprogramm in und rund um die historische Glashütte von Kosta füllte den ganzen  6. Juni - den schwedischen Nationalfeiertag. Das Königspaar nahm an einer spektakulären Aktion des international renommierten Künstlers Bertil Vallien teil. Er vollzog das Gießen des »Kungabåten«, eines »Königsboots« ganz aus Glas. Besucher der Glashütte konnten die Zeremonie und das Fließen der rot glühenden Masse aus dem Schmelzofen in die eigens vom Künstler angefertigte Gussform auf Großbildschirmen auf dem Hüttengelände live verfolgen.

 

 

11. Juni bis 31. Dezember 2017

„Lang lebe Kosta!“

Ausstellung im Schwedischen Glasmuseum im Smålandsmuseum Kulturparken Småland, Växjö

Die Ausstellung im Småländischen Glasmuseum in Växjö widmet sich dem Glas, der Glashütte und den Menschen, die das Unternehmen Kosta in seiner 275 Jahre langen Geschichte geprägt haben. Es geht um vorausschauende Führungspersönlichkeiten, um kreative Köpfe und geschickte Glasbläser. Ohne sie wäre schwedisches Kunstglas nie ein bedeutendes Stück schwedischen Kulturguts geworden. In der Ausstellung kann man den langen Weg von der Entwurfsskizze bis zum fertigen Glas verfolgen und die ganze Vielfalt der Produkte vom Gebrauchsglas bis zum Kunstobjekt kennenlernen.

 

 

 

17. Juni bis 10. September 2017

„Celebrating Kosta“

Ausstellung in der Boda Glass Factory, Boda

Eine Ausstellung in der Glass Factory in Boda in Zusammenarbeit mit Kosta Boda, der Linnéuniversität, Kulturparken Småland und dem Designarkivet. Sechs zeitgenössische Designer haben sich von den historischen Formgebern der Glashütte Kosta Glasbruk inspirieren lassen und neue Objekte entworfen, die von Kosta Boda in limitierter Auflage produziert werden. Teilnehmende Künstler sind u.a. die jungen Formgeber Åsa Jungnelius, Frida Fjellman, Hanna Hansdotter, Lena Bergström, Mattias Stenberg.

 

Lesen Sie mehr über: